Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mag. Dr. Bernd M. SchauerMag. Dr. Bernd M. Schauer, CMC
Eigentümer & Geschäftsführender Gesellschafter

Werdegang

Dr. Bernd M. Schauer hat sich während seines Doktoratsstudium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien intensiv mit Fragestellungen des Internetrechts und des e-commerce auseinandergesetzt.

In seiner Dissertation „Das Internet in der Europäischen Union – Neue rechtliche Herausforderungen im Zeitalter der Informationsgesellschaft" beleuchtete er eingehend - unter Berücksichtigung der US-amerikanischen Entwicklungen - die europarechtlichen bzw. nationalen rechtlichen Rahmenbedingungen, mit denen sich Unternehmer im Internet im Zeitalter des e-commerce auseinandersetzen müssen.

Neben seiner juristischen Ausbildung setzte Dr. Schauer auch auf eine umfangreiche IT-Ausbildung, die er u.a. mit diversen Zertifizierungen in den Bereichen Internettechnologien, Softwareentwicklung &  Programmierung erfolgreich abschloss.

Nach dem Studium arbeitete er ab 1999 als Projektleiter für Online-Datenbanken bei der RDB Rechtsdatenbank GmbH, wo er an der Neugestaltung und Konzeption des neuen Marktauftritts des Unternehmens ("RDB-Content Portal") mitwirkte und die Verantwortung für die Bereiche Informationserschließung - Content, Suchlogik und Contentpräsentation trug.

Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen im Internet und im e-commerce. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt neben seiner juristischen und wissenschaftlichen Tätigkeit in der Entwicklung von zielgruppenoptimierten Internet- und Intranetlösungen für den Rechtsbereich und Unternehmensbereich. (CMS-Content Management Systeme, CRM-Customer Relationship Management, Internetmarketing, Open-Source-Lösungen, Social Media, u.a). Weiters beschäftigt er sich intensiv mit rechtlichen und technischen Aspekten von e-government-Anwendungen in Europa.

Als Experte für Internettechnologien und Entwicklungen im WWW berät Dr. Schauer zahlreiche Unternehmen und Organisationen.

Im August 2004 gründete Dr. Bernd M. Schauer das Unternehmen "lawvision information systems". 2007 wurde das Unternehmen in die lawvision information systems GmbH umgewandelt.

Weitere Tätigkeiten

  • seit 2013: Leiter des Arbeitskreises Geodaten der Wirtschaftskammer Österreich/FV UBIT 
  • 2004-2014: Gründer & Geschäftsführender Gesellschafter lexunited - online information system GmbH
  • 1999-2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Europarecht

Auszeichnungen

  • Constantinus Preisträger 2006
    (3. Platz - Kategorie: Kommunikation und Netzwerke) 
  • Constantinus Nominierung 2006
    (Kategorie: Jungunternehmer)
  • Österreichischer Staatspreis Consulting 2006
    (Teilnahme)
  • CMC - Certified Management Consultant

 

Publikationen

  • „Die Auswirkungen der Social Webs auf die Zukunft der Suchmaschinen" in: "Semantisches Web und Soziales Web im Recht", Tagungsband des 12. Internationalen Rechtsinformatik-Symposions IRIS 2009
  • „Social Communities" in: Tagungsband des 11. Internationalen Rechtsinformatik-Symposions IRIS 2008, Boorberg Verlag, Stuttgart, 2008
  • „Web 2.0 - neue Herausforderungen für Juristen", in: 10 Jahre IRIS: Bilanz und Ausblick - Tagungsband des 10. Internationalen Rechtsinformatik-Symposions IRIS 2007, Hrsg. Schweighofer/Geist/Heindl, Boorberg Verlag, Stuttgart, 2007

 

 

  • „Google - Rechtsprobleme & Geschäftsmodelle", in: Schweighofer/Liebwald/Drachsler/Geist (Hrsg), e-Staat und e-Wirtschaft, Tagungsband des 9. Internationalen Rechtsinformatik Symposions IRIS 2006, Boorberg Verlag, Stuttgart, 2006

 

 

  • „Online- & Mobile-Marketing", in: Schweighofer/Liebwald/Augeneder/Menzel (Hrsg), Effizienz von e-Lösungen in Staat und Gesellschaft - Aktuelle Fragen der Rechtsinformatik, Tagungsband des 8. Internationalen Rechtsinformatik Symposions IRIS 2005, Boorberg Verlag, Stuttgart, 2005

 

 

 

  • „Rechtsprobleme bei Google & Co", in: Schweighofer/Liebwald/Kreuzbauer/Menzel (Hrsg): Informationstechnik in der juristischen Realität, Aktuelle Fragen der Rechtsinformatik 2004, Schriftenreihe Rechtsinformatik Band 9, Verlag Österreich, Wien

 

 

 

  • „Werbung im Internet", in: Schweighofer/Menzel/Kreuzbauer/Liebwald (Hrsg), „Zwischen Rechtstheorie und e-Government", Schriftenreihe Rechtsinformatik, Verlag Österreich 2003

 

 

 

  • „Herausforderungen an Informationsanbieter im Zeitalter des e-commerce", in: Schweighofer/Menzel/Kreuzbauer (Hrsg), „IT in Recht und Staat", Schriftenreihe Rechtsinformatik, Verlag Österreich 2002

 

 

 

  • „Trends im e-commerce" in: Schweighofer/Menzel/Kreuzbauer (Hrsg), „Auf dem Weg zur ePerson", Schriftenreihe Rechtsinformatik, Verlag Österreich 2001

 

 

 

  • „e-commerce": Artikel in Zeitschrift „Homepages", Wien 2000
  • Autor: „e-commerce in der Europäischen Union", Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann-Institutes für Europarecht, Band 3, Verlag Manz, Wien 1999

 

Vortragstätigkeit

  • Stockholm University: Lehrauftrag
    2013: Global Legal Research and Information Management - GRIM Winter School: "Social Media as Influence"
  • Referent beim jährlich stattfindenden Internationalen Rechtsinformatik Symposium in Salzburg - Vorträge:
    2010: Entwicklungen & Trends im Web 2.0
    2009: Die Auswirkungen der Social Webs auf die Zukunft der Suchmaschinen
    2008: Social Networks - Facebook, Xing & Co
    2007: Web 2.0 - neue Aufgaben für Juristen
    2006: Google - Geschäftsmodell & Rechtsprobleme
    2005: Rechtsprobleme beim Online- & Mobile-Marketing
    2004: Suchmaschinen – Bedeutung und Zukunft im e-commerce.
    2003: Werbeformen im Internet
    2002: eCommerce und Datenbank
    2001: Produktpräsentation RDB-Immobau
    2000: Juristische Datenbanken - Projekt „RDB neu"
  • 2000: Vortrag „e-commerce in der Europäischen Union – Bedeutung für KMUs" anläßlich der "7. Wissenschaftlichen Sommerakademie" - Kapfenberg
  • Seit 2000: Referate und Teilnahme an Podiumsdiskussionen (Bundeskanzleramt der Republik Österreich) im Rahmen von EU-Informationsveranstaltungen, Podiumsdiskussion - Juristenverband; Moderation von diversen Roundtables rund um das Thema "e-commerce"
  • Vorträge im Bereich Rechtsinformatik und zu e-government-Anwendungen in Österreich: Grundbuch Neu/Bundesministerium für Justiz/WIFI Wien, Bundesdatenbanken
  • Vorträge im Bereich Social Media
  • Vorträge anläßlich der Buchpräsentation „e-commerce in der Europäischen Union" in Wien 1999, Dornbirn 2000

Auszeichnungen

  • Constantinus 2006 - 3. Platz (Kategorie Kommunikation & Netzwerke)

    Constantinus Award
  • Constantinus 2006 - Nominierung (Kategorie Jungunternehmer 2006)

  • Staatspreis Consulting 2006 - (Teilnahme / Nominierung)

    Nominierung - österreichischer Staatspreis
  • GEWINN - Jungunternehmerwettbewerb 2006 - Top 100